Camping

 

1. Allgemeine Infos
Camping nur im markierten eingezäunten Bereich.

Die AGB’s des Veranstalters werden beim Betreten des Geländes akzeptiert.

Camping kostet 11,- Euro zzgl. 5,- Euro Müllpfand pro Person im VVK (AK 15 Euro + Pfand den es bei sauberen verlassen seines Platzes mit Abgabe des Müllsackes zurück gibt.)

Das Zelten ist ab Freitag ca. 10:00 Uhr möglich. Die Campingplätze schließen am Sonntag um 16.00 Uhr.
Oeffnungszeiten der Campingkasse: Fr+Sa: 10:00 – 22:00 Uhr – Pfandrueckgabe So: 08:00 – 14:00 Uhr

Es wird ein Duschshuttel zum Schwimmband in Montabaur angeboten. Am Samstag zwischen 09 Uhr – 14 Uhr (alle 30 Minuten) Die Kosten für das Shuttle belaufen sich auf 2€ zzgl 1,50€ für den Eintritt im Schwimmbad. Abfahrt ab Campingplatzeinfahrt.

Erlaubt sind Zelte und Zeltmaterial, Zeltzubehör wie Campingstühle und maximal zwei normale Pavillons (3 x 3 Meter) pro Camp, einfache Grills, Gaskocher mit Gaskartuschen (max. Größe sind die gebräuchlichen von CampingGaz (nur kleine Kartuschen, keine großen 5kg-Gasflaschen!)), Getränkefässer, Getränkedosen, Plastikflaschen, Tetrapaks.

Getränke in Glasflaschen und Glasbehältern sind aufgrund der Verletzungsgefahr verboten. Es werden entsprechende Kontrollen durchgeführt (dies gilt nicht für Lebensmittel, euer Nutellaglas wird nicht abgenommen). Bitte bringt eure Getränke in Tetrapaks, PET, Dosen, Fässern mit.

Nicht erlaubt sind Wohnungseinrichtungen wie Sofas, Sessel, Baumaterial, Sperrmüll, Externe große Musikanlagen, Stromgeneratoren oder Aggregate und Kühlschränke.

An den Zugangskontrollen wird euer Gepäck auf Glasflaschen und verbotene Gegenstände durchsucht. Seid euch bewusst, dass diese Kontrollen auch zu eurem Selbstschutz durchgeführt werden. Die Verletzungsgefahr durch Glasflaschen ist extrem hoch und wir wollen euch vor ernsthaften Blessuren bewahren.

Auch benzinbetriebene Stromaggregate sind wegen Brandgefahr und Lärmbelästigung nicht erlaubt.

Bitte achtet darauf, die Rettungswege frei zu halten! Sonst werdet ihr kostenpflichtig abgeschleppt. Die Sicherheit geht da vor.

Man kann das Auto nicht am Zelt parken, der Campingplatz hat aber einen eigenen Parkplatz.

Bei Unwetter oder Gewitter ist der Zeltplatz unverzüglich zu räumen. Bitte sucht Schutz in euren Fahrzeugen und bietet denjenigen die kein eigenes Fahrzeug haben, einen freien Platz bei euch im Auto an.


2. Ich-Packe-meinen-Rucksack-Liste

Es gibt eine Menge essentieller Dinge, die ihr auf jeden Fall zum Festival mitnehmen solltet, um euch rundum wohl zu fühlen und für alle Fälle gewappnet zu sein. Einige davon haben wir hier aufgelistet. Bedenkt, dass ihr euer Gepäck anfangs über längere Strecken tragen müsst. Weniger ist manchmal mehr!

* FESTIVALTICKET
* Zelt (Heringe nicht vergessen!)
* Schlafsack
* Luftmatratze / Isomatte
* Kleines Vorhängeschloss zum Sichern des Zeltes
* Campingkocher
* Teller, Becher und Besteck
* Feuerzeug/Streichhölzer
* Dosenöffner
* Taschenlampe, Batterien
* Autoschlüssel/Haustürschlüssel
* Handy
* Ohrenstöpsel
* SONNENCREME!

Wichtig ist auch die richtige Kleidung. Ihr solltet für jede Wetterlage gerüstet sein. Ein Hut oder eine Mütze und die Sonnenbrille schützen zwar vor starker Sonneneinstrahlung, aber auch die regenfeste Kleidung sollte auf keinen Fall fehlen. Denkt daran, dass es nachts sehr kühl werden kann, obwohl es tagsüber noch brüllend heiß war.

Diese Lebensmittel sollten in eurem Gepäck nicht fehlen:

* Wasser !!!
* Konserven-Dosen (Suppen, Nudelgerichte,…)
* 5-Min-Terrine
* Salzgebäck
* Brot
* Wurst und Käse
* Marmelade / Nutella
* Obst + Gemüse (Äpfel, Gurken oder Karotten enthalten wichtige Vitamine und bestehen zudem auch aus viel Wasser!)
* Kaugummis

Auf dem Camping-Gelände gibt es sanitäre Einrichtungen, wo ihr euch waschen könnt. Vergesst daher auf keinen Fall euren Kulturbeutel.

* Zahnbürste und Zahncreme
* Duschgel/Shampoo
* Seife
* Handtuch
* Feuchtigkeitslotion
* Deo
* Toilettenpapier
* Taschentücher
* Sonnencreme
* Anti-Mücken-Spray
* Tampons
* Kondome/Pille
* Medikamente (Kopfschmerztabletten, Magentabletten,…)
* Desinfektionstücher / -spray
* Pflaster

Wichtige Dokumente:

* Geld/EC-Karte
* Führerschein/Fahrzeugpapiere
* Personalausweis

Eure Dokumente und euer Bargeld sind in einem Umhänge-Geldbeutel oder in einer Gürteltasche gut aufgehoben. So tragt ihr die Wertsachen stets sicher am Körper. Lasst EC-Karten und Schlüssel, die ihr nicht braucht, gleich zu Hause, damit sie gar nicht erst verloren gehen können.


3. Feuer

Offene Feuer sind auf dem gesamten Gelände strengstens verboten!!!

Ausnahmen sind die Camping-Kocher und Grills. Achtet hierbei aber darauf, dass ein ausreichender Abstand zu anliegenden Zelten eingehalten wird. Kommt bitte nicht auf die Idee, euch im Zelt etwas zu kochen. Das ist sau gefährlich!

Versichert euch, dass der Gashahn des Kochers zugedreht ist, wenn ihr euer Essen zubereitet habt, oder wenn ihr Gas-Kartuschen tauscht!

Für alle, die ihren Grill zu Hause vergessen haben: Es wird einen allgemeinen Grillplatz geben, der für jeden zugänglich ist.


4. Glasflaschen

Glasflaschen sind auf den Campingplätzen nicht erlaubt! Getränke in Glasflaschen und Glasbehältern sind aufgrund zahlreicher Verletzungen in den vergangenen Jahren (und auf vielfachen Besucherwunsch) auch auf dem Campinggelände verboten. Es werden entsprechende Kontrollen durchgeführt. Bitte bringt eure Getränke in Tetrapak, PET, Dosen, Fässer mit. Für Lebensmittel gibt es keine Einschränkungen, es werden keine Nutellagläser gesammelt.


5. Zweiradfahrer / mobilitätseingeschränkte Besucher

Zweiradfahrer und Mobilitätseingeschränkte mit Ausweis dürfen die Wohnmobilplätze benutzen (also das Auto und Motorrad direkt neben ihr Zelt stellen).